Willkommen beim barcamp digital   Click to listen highlighted text! Willkommen beim barcamp digital

Die digitalen Kommunikatoren als barrierefreie Vorreiter

Beim barcamp.digital gibt es in diesem Jahr wieder ein disabilitycamp. Hier geht es um barrierefreien Zugang zum Leben online: technologische Barrierefreiheit, zeitgemäße Kommunikation mit, von und über Menschen mit Behinderung und Zugang zu Information für alle! Wir haben mit Heidemarie Egger und Rhea-Maria Gösch von Disability Performance Austria gesprochen  und nachgefragt, wie es denn um diese Themen in Österreich derzeit steht und was uns denn bei ihrem Themencamp erwarten wird.

Dem Horizont habt ihr in einem Interview gesagt: „Das disABILITY.camp hat gezeigt, dass das Interesse am Thema weit über die Gewährleistung der Barrierefreiheit hinausgeht. Menschen mit Behinderung nutzen gerade die Möglichkeiten der digitalen Kommunikation um ein selbstbewusstes, selbstverständliches und modernes Bild von Behinderung zu zeigen – mit Humor und Kreativität. In Österreich sind wir an der Schwelle vom leider noch zu oft gebrauchten Mitleidsblick auf Menschen mit Behinderung hin zu einem zeitgemäßen Verständnis. Die digitalen Kommunikatoren in Österreich tragen hier maßgeblich zur Entwicklung bei und haben Lust auf diese Rolle.“ Das klingt danach, als hätte euch der Austausch viel gebracht. Wie sind denn nun eure Erwartungshaltungen für das neue barcamp.digital Jahr? Was wünscht ihr euch von den BesucherInnen?

Das disABILITY.camp hat uns letztes Jahr viel Spaß gemacht und viele Vernetzungen und Anregungen gegeben. Für dieses Jahr hoffen wir auf neue spannende Begegnungen und ehrliche, interessierte Diskussionen. Von den diesjährigen Barcamp BesucherInnen wünschen wir uns, dass sie das disABILITY.camp stürmen und genauso viel Lust am Thema haben, wie wir.

 

Österreichische Medien kommunizieren

in Klischees von Opfer und Helden

 

Kommunikation mit, über oder von Menschen mit Behinderungen ist ein durchaus wichtiges Thema, darum ist es uns eine riesige Freude, dass ihr beim barcamp.digital dabei seid. Aber wie seht ihr denn das Thema heute überhaupt? Wo stehen wir da in Österreich? Kommunizieren wir einfühlsam oder mitleidig?

Gerade wurde eine spannende Studie dazu von Media Affairs veröffentlicht. Österreichische Medien kommunizieren in Klischees von Opfer und Helden, am Meisten in Bezug auf Wohltätigkeit. Und Frauen mit Behinderung befinden sich fast gar nicht in den Berichterstattungen – wobei ein großer Unterschied zwischen Qualitäts- und Boulevardpresse herrscht. Wir sehen also noch einen weiten Weg vor uns und denken, dass die digitalen Kommunikatoren hier die Vorreiter sein können.

Menschen mit Behinderung sind ja in vielen Bereichen der digitalen Kommunikation zu Hause, es gibt sehr erfolgreiche Vlogger, aber auch gebloggt wird ordentlich. Bietet die digitale Welt da neue Möglichkeiten, die es früher womöglich nicht gab?

In der digitalen Welt fallen Barrieren. Das ist gut, so können Menschen mit Behinderung selbstbestimmt von ihrem Leben erzählen, das so anders nicht ist. Wenn jemand vermeintlich anders ist, macht das die Menschen neugierig. Ohne Kontakt mit Menschen mit Behinderung, bleibt einem jedoch nur das medial und gesellschaftlich vermittelte Bild. Digitale Kommunikation ermöglicht Zugang zur Öffentlichkeit und man kann sich und sein Leben so präsentieren, wie man wahrgenommen werden möchte.

 

In der digitalen Welt fallen Barrieren. Das ist gut,

so können Menschen mit Behinderung selbstbestimmt

von ihrem Leben erzählen, das so anders nicht ist.

 

Wo seht ihr die größten Herausforderungen für Menschen mit Behinderung im Umgang mit dem Digitalen oder gibt es da eh keine?

Die größere Herausforderung liegt bei den ProduzentInnen des Digitalen. Sie haben die Möglichkeit zu zeigen, dass es sich lohnt, die unterschiedlichen Bedürfnisse an Barrierefreiheit umzusetzen und dass das Thema Behinderung so uncool nicht ist. Ich hätte Lust mal einen Blog-Post zu lesen zu den 5 coolsten barrierefreien Frühstückslokalen in Wien zum Beispiel.

Was erwartet die BesucherInnen beim disabilitycamp? Worum wird es gehen? Was könnten mögliche Themen in eurem Slot sein?

Wir haben viele Fragen gesammelt und hoffen auf Erkenntnisse: Wie geht Online-Barrierefreiheit innovativ und fesch? Wie können wir unterstützen, dass es mehr digitale Kommunikatoren mit Behinderung in Österreich gibt? Wäre eine Online Vernetzungs- und Informationsplattform attraktiv, machbar, belebbar? Was tun gegen die Kommunikationsklischees zum Thema Behinderung? Wie erreiche ich die Zielgruppe der Menschen mit Behinderung online am besten? Und vieles mehr!

Danke für das Interview!

 

You may also like

Click to listen highlighted text!